Konzept Jugendbereich

Das Jugendteam des 1. TC Weilerbach arbeitet ständig an der Weiterentwicklung des Jugendbereichs. Dabei werden in zwei Hauptbereichen gezielt Schwerpunkte gesetzt um allen Kindern und Jugendlichen, die Interesse am Tennissport haben, individuell zu fördern.  Daraus haben sich über die Jahre Leitlinien entwickelt:

Leitlinien unserer Jugendarbeit:

  • Kindern + Jugendlichen mit Spaß zum Sport motivieren
  • Kindern + Jugendlichen den Tennissport näher bringen
  • Kindern + Jugendlichen Perspektiven zeigen im Verein
  • Kindern + Jugendlichen lebenslanges Sporttreiben ermöglichen
  • Kindern + Jugendlichen Leistungssport ermöglichen
  • Kindern + Jugendlichen in der Gemeinschaft Sport treiben ermöglichen
  • Kindern + Jugendlichen ein positives Selbstbild vermitteln

I. Sportlicher Bereich

1. Trainingskonzept

Im Vereinstraining findet grundsätzliche eine Stunde pro Woche Tennis-Training statt. Dabei werden für alle Alters- und Leistungsklassen individuelle Trainingsschwerpunkte gesetzt.

a) Jüngstentennis

Die Kinder trainieren in Großgruppen (max. 8) mit speziell entwickelten Übungen auf dem Kleinfeld. Inhalte sind Grundelemente der Ballschule, sowie tennisspezifische Basisübungen. Erstes und wichtigstes Lernziel ist das "Miteinander"- Spielen und das selbstständige Lernen. Die Trainer aus dem Jüngstenbereich achten dabei stets darauf das der Spaß im Vordergrund steht. Wettkampfformen finden nur im Team statt. Sobald die selbstständige Spielfähigkeit erreicht ist, kann das Gelernte in kleineren Gruppen weiter verbessert werden. Je nach Interesse besteht auch im Jüngstenbereich die Möglichkeit in Mini-Teams an Mannschaftswettkämpfen teilzunehmen.

b) Mannschaftsspieler

Kinder und Jugendliche die bereits spielfähig sind, können je nach Wunsch und Zusammensetzung in 2er- und 4er-Gruppen trainieren und werden hier gezielt gefördert. Dabei orientiert sich das Trainingskonzept inhaltlich am bekannten Play & Stay-Konzept und legt großen Wert auf angepasste Schlägergrößen sowie entsprechende Ballhärte.

Im Training im Normalfeld wird in der Gruppenzusammensetzung stets darauf geachtet, dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung erhält.

2. Mannschaftsrunde

Die Jugendteams bieten allen Leistungs- und Altersklassen die Möglichkeit im Team-Wettkampf Erfahrungen zu sammeln und gemeinsam Erfolge zu feiern. In der Saison 2017 nehmen 12 Jugendmannschaften an der Medenrunde teil, dabei sind von U9 - U18 in allen Altersklassen Teams gemeldet.

Jugendmannschaften

 

 

3. Integration in den Erwachsenenbereich

Die enge Verzahnung mit dem Aktivenbereich bietet ambitionierten Jugendspielern frühestmöglich einen Platz in einem der Erwachsenenteams.

4. Athletik-Training & Ballschule

Ebenfalls wurde über die Hallenmonate (Oktober-April) ein Ergänzungstraining eingerichtet. Hier starten die Jüngsten  in der Ballschule, die großen Wert auf Vielseitigkeit und Erfahrung mit Sportspielen legt. Daneben durchlaufen die Älteren ein Athletik-Training, welches als Saisonvorbereitung und Ergänzung zum normalen Trainingsalltag gedacht ist.

5. "Tennis macht Schule"

Das Schultennis-Projekt  ist ein wichtiger Bestandteil des Jugendkonzepts geworden und soll in nächsten Schuljahren fortgeführt werden.

Schulprojekt

 

 

II. Sozialer Bereich

Neben dem eigenen sportlichen Fortschritt steht auch im Jugendbereich das soziale Miteinander an oberster Stelle.

1. Verantwortung für andere

Daher hat grundsätzlich jeder Nachwuchsspieler bei Interesse die Möglichkeit, Aufgaben und Verantwortung im Jugendbereich zu übernehmen. So übernehmen bereits jetzt Jugendspieler Verantwortung in Betreuung und Kindertraining. Dadurch werden jungen Menschen früh Perspektiven im Verein aufgezeigt.

2. Events

a) Tenniscamp

Weiterhin wurden speziell für den Jugendbereich konzipierte Veranstaltungen etabliert, die über den normalen Trainingsalltag hinaus den Spaß am Sport und der Gemeinschaft fördern. Dabei bildet das vereinseigene Tenniscamp  das zentrale Event des Jahres. Mit einem großen, kompetenten Trainerteam arbeiten hier Kinder und Jugendliche vier Tage lang individuell und in der Gruppe an Technik und Taktik. Dabei steht jederzeit der Spaß am Sport im Vordergrund.

Tenniscamp

 

 

b) Jugenddoppelturnier

Bei diesem traditionellen Event zum Ende des Wintertrainings, spielen die Teilnehmer in ausgelosten Doppelpaarungen in ihren  jeweiligen Altersklassen. Dabei steht vom ersten Punkt bis zum gemeinsamen Pizzaessen der Spaß im Vordergrund .

Events